Forschen in Ostfriesland

Die Erforschung von Familien in Ostfriesland und Umgebung ist mit einigem Wissen verknüpft: Ohne das Wissen um die patronymische Namensgebung kommt man in Ostfriesland nicht weiter! Auch sollte man wissen, wo die Informationen zu finden sind, die man sucht. Manchmal hilft nur ein Zufall weiter...

Wer das nicht weiß, macht alles falsch

Patronymische Namensgebung

Sie durchsuchen die Kirchenbücher bereits eine Weile nach Namensgleichheiten und notieren fleißig jeden Namensträger "Janßen"?  Nur ungern zerstöre ich Ihre Illusion, dass Sie ein Familienforscher sind: Verwandte sind das sicherlich nicht- jedenfalls zum größten Teil. Warum? Die Ostfriesen hatten ihre eigene Vorstellung davon, wie man heißen sollte, und setzten diese Vorstellung auch bis vor Kurzem noch gegen alle Behörden und Obrigkeiten durch. Janßen hieß, wer Sohn eines Jan war. Ohne Kenntnisse über die "Patronymische Namensforschung" kommen Sie in Ostfriesland nicht weit. Lernen Sie darum alles darüber, bevor Sie beginnen!  Mehr...

nach oben

Die Königsklasse

Originalquellen

Nichts ist so interessant und spannend wie das Forschen anhand von Originalquellen...und nichts ist schwieriger. Nur Informationen aus Originalquellen können als relativ sicher gekennzeichnet werden. Natürlich können auch hier Fehler enthalten sein: auch Pastoren waren nur Menschen. Aber dies ist die Ausgangsbasis für alle anderen Quellen - alle anderen wurden von den Qriginalquellen abgeschrieben, und somit ist die mögliche Fehleranzahl bei anderen Quellen sehr viel höher. Wie und wo findet man Qriginalquellen? Mehr...

nach oben

Viele Informationen versprechen:

Ortsfamilienbücher

Für Ostfriesland und Umgebung gibt es bereits sehr viele Ortsfamilienbücher. Ortsfamilienbücher sind besonders begehrte Quellen, weil sie vieles erleichtern.  Auch wenn die meisten Forscher wissen, worum es sich handelt möchte ich ein paar Worte dazu sagen:

Der Bearbeiter einer Ortsfamilienbuches schreibt die Einträge aller verfügbaren Quellen einer Kirchengemeinde- in erster Linie aber die Kirchenbücher- Name für Name, Eintrag für Eintrag ab und bringt alles in einen familiären Zusammenhang. Der Nutzer eines solchen Buches braucht dann später nur einen Namen im Buch aufschlagen und kann über Querverweise alle Informationen über die Vorfahren und Kinder zu dieser Person herauslesen.

Und hier sind wir nun beim entscheidenden Punkt: Zwar überschreitet ein OSB in einigen Fällen sogar die Inhalte der Kirchenbücher (wenn weitere Quellen hinzugenommen wurden)- aber:

OSBs sind "nur" Sekundarquellen- man ist auf die Sorgfalt des Autoren angewiesen. Viele OSBs enthalten grobe Fehler und manch ein Familienforscher hat wegen solcher Fehler völlig fremde Menschen in seiner Ahnenliste!  Da wird ein Datum oder gar ein Name falsch gelesen- oder Personen gleichen Namens versehentlich zu einem Individuum gemacht. Da werden schon mal Kinder dem falschen Ehepaar zugeordnet oder Tote verwechselt.

Im Grunde sollte man, wenn man es mit seinen Forschungen genau nimmt, die Angaben eines OSB nur als Grundstock für eigene Nachforschungen nutzen- womit ich keinesfalls die unglaubliche Arbeit der OSB- Bearbeiter schmälern möchte.

Liste aller Ortsfamilienbücher und Auskunftmöglichkeiten

Eine Besucherin dieser Homepage hat eine ganz besondere Hilfestellung zur Verfügung gestellt. Sie hat aus den OSBs des Oldenburger Landes alle *Ostfriesen* herausgeschrieben, um Forscherkollegen das Überwinden toter Punkte zu erleichtern. Leider sind die OSBs regionsüberschreitend nicht untereinander verknüpft. Die Listen sind nach Orten gegliedert (falls eine Person in mehreren ostfriesischen Orten auftaucht, kommt sie mehrfach vor). Es sind nur die relevanten Informationen angegeben, um eine Person identifizieren zu können. Für Details müsste man in das OSB schauen. 

Ostfriesen im OSB Neustadtgödens (bei Sande, Friesland)
Personen aus dem Landkreis Wittmund, gefunden in OSBs des Oldenburger Raumes

nach oben

Wer suchet der findet...

Fundgrube

Manchmal findet man entscheidende Hinweise an unerwarteten Stellen, manchmal gar auf dem Flohmarkt oder durch den direkten Forscherkontakt.

Hier finden Sie unterschiedlichste Quellen, die mir von Seitenbesuchern zur Verfügung gestellt wurden. 

nach oben

Patronymische Namensgebung ] Quellen ] OFB ] Buchtipps ] Links ] Fundgrube ]